+49 4191 8739-23

Ihre Ansprechpartnerin

Alice Ziemer

Vertriebsinnendienst

FibuNet schafft Rechtssicherheit im Rechnungswesen

Nachdem das bei der Firma Ernst Kratzenstein & Co. GmbH im Einsatz befindliche Buchhaltungs- programm SHOGUN nicht mehr gepflegt wurde, gaben nicht zuletzt die gesetzlichen Auflagen zur E-Bilanz den Ausschlag dafür, eine neue Buch- haltungssoftware einzusetzen, die den heuti- gen und künftigen Anforderungen kompromisslos gerecht wird. Seit dem Sommer 2013 unterstützt die FibuNet-Software die kaufmännischen Pro- zesse ohne Einschränkungen und in Einklang mit den qualitätsbasierten Erfolgsgrundsätzen von Kratzenstein.

Über Kratzenstein GmbH & Co. KG

Das Handelshaus Kratzenstein kann auf eine fast 150-jährige Erfolgsgeschichte zurückschauen. Heute ist das Bremerhavener Unternehmen der Spezialist für Tiefkühlfisch, insbesondere Alaska Seelachs-Filet. Kratzenstein kauft große Mengen der Rohware auf dem Weltmarkt und verkauft sie an die fischverarbeitende Industrie in ganz Europa und Nordamerika. Das Team von Kratzenstein setzt alles daran, dem Kunden das gewünschte Produkt in der richtigen Menge zum rechten Zeitpunkt und zu einem angemessenen Preis zu liefern.

Kontinuierliche Qualitätssicherung wird u.a. erreicht durch den Einkauf ausschließlich fangfrischer Ware aus den unbelasteten Gewässern des Nordpazifiks und regelmäßige Audits und Schulungen für Lieferanten.

Der kundenorientierte Service erstreckt sich vom günstigen Einkauf bis zur Just-in-time-Lieferung. Die Bestand- teile der Serviceleistungen umfassen u.a. Prognosen zu Markt- und Preisentwicklung, Beratung bei der Auswahl der Ware und Zeitpunkt des Einkaufs, Übernahme von Transport, Zoll- und Importabwicklung sowie langfristige Lieferverträge.

Komplexe rechtliche Anforderungen

Großen Wert legte Kratzenstein im Auswahlprozess insbesondere darauf, dass die künftige Rechnungswesen- Software alle rechtlichen Vorgaben zu 100% erfüllt. Zu den funktionalen und branchenspezifischen Anforderungen gehörten u.a. die Unterstützung von Intrastat-Meldungen für das automatische Ausfüllen der EU-Warenhandels- Statistiken oder die Abbildung und Umrechnung von Geschäftsvorfällen in Fremdwährungen.

Den Ausschlag für die FibuNet-Software gaben nicht zuletzt auch nutzungsorientierte Anforderungskriterien wie Bedienerfreundlichkeit, Modernität und hoher Automatisierungsgrad. Nach kurzer Einführungsdauer einschließlich Altdatenübernahme aus der SHOGUN-Buchhaltung wurde das FibuNet-Programm am 01. Juni 2013 und somit bereits 3 Monate vor Beginn des neuen Wirtschaftsjahres bei Kratzenstein in Betrieb genommen.

Positiver Nebeneffekt: Neue Effizienz im Backoffice

Seit Einführung der FibuNet-Finanzbuchhaltung werden alle Buchhaltungsbelege konsequent eingescannt und digital archiviert. Die FibuNet-eigene Belegarchivierung konnte dabei schnell und im Vergleich zu klassischen Archivsystemen ohne nennenswerte Vorbereitung oder Schulung in Produktivbetrieb gehen. Die „Verschlag- wortung“ erfolgt dabei bequem über den Buchungssatz. Die Belege werden mit der Buchung automatisch archiviert, ohne dass sich der Anwender im Vorfeld in irgendeiner Art und Weise mit der Archiv-Organisation auseinandersetzen muss. Gleichzeitig können die Buchungsbelege quasi als Bestandteil der betreffenden Buchungssätze „per Mausklick“ wieder aufgerufen werden. Suchzeiten für das Auffinden von Belegen entfall- en damit vollständig. Von Geschäftspartnern angeforderte Belege können ebenfalls auf Knopfdruck und ohne Medienbruch per E-Mail übermittelt werden.

Mathias Radvan, Geschäftsführer, zieht Bilanz

„Unsere Leistungs- und Erfolgskriterien, wie langjährige Expertise, Schnelligkeit, Rechtskonformität und nicht zuletzt maß- geschneiderter Service, decken sich mit den besonderen Vorteilen der FibuNet-Buchhaltungssoftware. Wir sind froh, dass wir mit FibuNet eine zukunftsträchtige und branchenkonforme Software im Einsatz haben, die als Standardsoftware unsere Anforderungen voll erfüllt.“

Als PDF herunterladen

Weitere Erfolgsbeispiele