+49 4191 8739-23

 

Zentralregulierung

Die Zentralregulierung ist ein Abrechnungssystem für den Zahlungsverkehr zwischen Lieferanten und Mitgliedern von Einkaufsverbänden. Alle Forderungen, die Mitglieder aus Kaufverträgen schulden, werden von einer zentralen Stelle aus komplett bearbeitet und zum Zeitpunkt der Skontofälligkeit in einer Summe an den jeweiligen Lieferanten bezahlt. Die jeweiligen Mitglieder erhalten dann für alle angeschlossenen Lieferanten die Abrechnung in einer Summe und von einer Stelle. Grund für diese Zwischenschaltungen sind Verbesserungen der Einkaufskonditionen der Käufer, die sich durch die kumulierten (Einkaufs-) Volumina gegenüber dem Verkäufer günstigere Verhandlungspositionen verschaffen.

Weitere Begriffe mit Z