+49 4191 8739-0

Stapelbuchung

Bei Stapelbuchungen werden alle Geschäftsvorfälle zunächst in einem Vorgang ohne Buchung erfasst. Das Stapelverfahren (Stapelbetrieb) ist in der IT eine Organisationsform der Datenerfassung. Inhaltlich zusammengehörige, gemeinsam abzustimmende Buchungen (z. B. die Rechnungsausgänge und -eingänge eines Tages) werden in einer Zwischendatei (Stapelbuchungsdatei) erfasst, um vor dem Buchen protokolliert, kontrolliert und korrigiert werden zu können. Häufig werden in großen Unternehmen Geschäftsvorfälle an einem Tag erfasst und nach Überprüfung über Nacht verarbeitet.

Im Gegensatz dazu ist eine Dialogbuchung eine einzelne Buchung, die nach Eingabe der Daten sofort auf den Konten verbucht wird.

Weitere Begriffe mit S